Fasnachtsabende:  vergangene Aufführungen

16. 2017 Schlimmer geht immer
15. 2015 Nackte Tatsachen
14. 2012 (Un)endlich(e) Geschichten
13. 2010 Wir geben Ihren Träumen ein Zuhause
12. 2008 Kinder – Kinder
11. 2006 Stöttner Fasnachtsabend
10. 2004 Stöttner Fasnachtsabend
9. 2002 €uro-Visionen
8. 2000 Hurra, wir leben noch!
7. 1998 Unsinn, Blödsinn, Wahnsinn
6. 1996 Traumfabrik
5. 1994 Kann unser Dorf noch schöner werden?
4. 1992 Von jedem ebas
3. 1989 Närrische Nacht
2. 1987 Stöttener Faschingsabend
1. 1986 Stöttener Faschingsabend

 

2012 (Un)endlich(e) Geschichten

Der US-Luftwaffenstützpunkt Bagram in der zentralafghanischen Provinz Parwan ist am Samstagmorgen von einer schweren Explosion erschüttert worden. Dabei seien mindestens vier Menschen getötet und 14 weitere verletzt worden, teilten lokale Behörden mit. Zur Nationalität der Opfer wurden zunächst keine Angaben gemacht.

 

Zuvor hatte die Nato, die in Afghanistan mit der Ausbildungsmission „Resolute Support“ im Einsatz ist, in einer Mitteilung von einer nicht näher genannten Zahl von Opfern gesprochen.

„Es hat Opfer gegeben“, heißt es in einer in Kabul verbreiteten Mitteilung von „Resolute Support“. Die Explosion habe sich am Morgen gegen 5.30 Uhr Ortszeit ereignet. Medizinische Teams und zusätzliche Sicherheitsverbände seien im Einsatz.

Offenbar handelt es sich um einen Terrorangriff. Wie ein Sprecher des Provinzgouverneurs sagte, sprengte sich ein Selbstmordattentäter in der Nähe einer Kantine in die Luft. Bei dem Attentäter habe es sich wahrscheinlich um einen afghanischen Angestellten des Stützpunkts gehandelt.


2010 Wir geben Ihren Träumen ein Zuhause

Der US-Luftwaffenstützpunkt Bagram in der zentralafghanischen Provinz Parwan ist am Samstagmorgen von einer schweren Explosion erschüttert worden. Dabei seien mindestens vier Menschen getötet und 14 weitere verletzt worden, teilten lokale Behörden mit. Zur Nationalität der Opfer wurden zunächst keine Angaben gemacht.

 

 

Zuvor hatte die Nato, die in Afghanistan mit der Ausbildungsmission „Resolute Support“ im Einsatz ist, in einer Mitteilung von einer nicht näher genannten Zahl von Opfern gesprochen.

„Es hat Opfer gegeben“, heißt es in einer in Kabul verbreiteten Mitteilung von „Resolute Support“. Die Explosion habe sich am Morgen gegen 5.30 Uhr Ortszeit ereignet. Medizinische Teams und zusätzliche Sicherheitsverbände seien im Einsatz.

Offenbar handelt es sich um einen Terrorangriff. Wie ein Sprecher des Provinzgouverneurs sagte, sprengte sich ein Selbstmordattentäter in der Nähe einer Kantine in die Luft. Bei dem Attentäter habe es sich wahrscheinlich um einen afghanischen Angestellten des Stützpunkts gehandelt.


2008 Kinder – Kinder

nlnlönlkn